Unterstützen Sie Ihr Gehirn mit der Wirkkraft der Natur

Ihr Gedächtnis lässt nach, Sie können sich nicht konzentrieren, sind ständig müde? Mit ziemlicher Sicherheit laufen einige Vorgänge in Ihrem Stoffwechsel nicht nach Plan ab. Denn selbst wenn wir das Gefühl haben, uns sehr gesund zu ernähren, fehlen unserem Körper oft wichtige Spurenelemente oder Ultra-Spurenelemente. Und viele von denen sind lebensnotwendig für Körper und Gehirn: Bei zu geringer Menge – oder falls sie völlig fehlen – zeigen sich auf längere Sicht Mangelerscheinungen und Beschwerden.

Was sind Spurenelemente überhaupt?

Spurenelemente müssen in „kleinen Spuren“, also in kleinen Mengen über die Nahrung aufgenommen werden, um ein einwandfreies Funktionieren unseres komplexen Stoffwechsels zu ermöglichen. Sie kommen in Konzentrationen von <100 ppm bzw. 100 µg/kg oder 0,01 % Gewichtsanteil im Organismus vor. Bekannt sind Eisen, Zink und Kupfer – aber viele andere Metalle sind ebenso lebenswichtig für uns.

Kolloidale Metalle füllen leere Körperspeicher

Gelangen diese Metalle nicht mehr in der benötigten Menge als Spurenelemente den Weg in unseren Nahrungskreislauf – über das Wasser, die Böden, Pflanzen, Tiere und letztendlich unsere Nahrung – können eine Vielzahl an Enzymverbindungen nicht mehr optimal aufgebaut werden und funktionieren. Körper und Gehirn müssen improvisieren und als Ersatz „minderwertige“ vorhandene Metalle in die Enzymverbindungen einbauen. Mit der Einnahme kolloidaler Metalle kann man dem entgegenwirken und seine Gesundheit langfristig erhalten.

Für vermehrte Gehirnaktivität und gesteigerte Kreativität

Denn vor allem unser Geist leidet am „Metall-Entzug“ – hier kommt es besonders auf die katalytisch hochaktiven Metalle Gold, Platin, Palladium, Iridium, Rhodium und Kobalt an. Diese „Gehirnmetalle“ sind für unsere Gehirnleistung und Kreativität verantwortlich und beeinflussen über den Sympathikus und Parasympathikus (Vagus) letztendlich alle anderen Organe und Zellen. Zum Beispiel machen Iridium und Rhodium ca. 5 % der Gehirntrockenmasse aus – was auf die enorme Bedeutung dieser katalytisch hochaktiven Metalle im Gehirnstoffwechsel hinweist. Mit der Einnahme als kolloidale Metalle aktivieren Sie Ihren Gehirnstoffwechsel, die Denkprozesse und die Durchblutung. Jedes einzelne Metall hat seine spezifischen Eigenschaften und Vorteile – bei idealer Kombination erzielen Sie den vollen Effekt.

Erfahren Sie hier mehr über die Vorteile der Gehirnmetalle:

Kolloidales Palladium: Gehirnstoffwechsel auf Hochtouren

• Verbessert die Konzentrationsfähigkeit
• Stärkt die Gedächtnisleistung
• Fördert die Sehfähigkeit
• Besonders katalytisch aktives Metall (Bedeutung im Enzymstoffwechsel)
• Verbessert die Muskelleistung und die Feinmotorik
• Optimiert Nerven- und DNA-Reparaturprozesse
• Stärkt die Kreativität und das Finden realistischer Ziele

Einbau mit Drei-Wegehahn
Kolliodales Platin für das Gehirn

Kolloidales Platin: Für starke Nerven und einen wachen Geist

• Steigert die Konzentration und Kreativität
• Stimuliert die Immunfunktion & Immunintelligenz
• Verbessert die Kommunikation im Nervensystem
• Reduziert Stimmungsschwankungen
• Beruhigt die Psyche und reduziert Nervenleiden
• Reguliert sexuelle Sensibilität und Empfindung
• Optimiert Reparaturprozesse der Nervenzellen und DNA (Erbsubstanz)

Kolloidales Kobalt: Nerven-Power und Energie ohne Umwege

• Hilft gegen Müdigkeit, chronische Erschöpfung und Anämie
• Allergische Reaktionen & Heuschnupfen
• Gehirnaktivierend, schützt die Nervenzellen
• Reguliert und steuert die Hormonproduktion
• Beeinflusst Wahrnehmung und Stimmung
• Hilft gegen Konzentrationsschwäche
• Baut Homocystein ab und aktiviert Folsäure
• Notwendig zur Bildung roter Blutkörperchen (Erythrozyten)

Einbau mit Ein-Weghahn
Kolliodales Iridium für das Gehirn

Kolloidales Iridium: Für geistige Vitalität

• Wirkt antioxidativ, Anti-Aging-Effekt
• Verbessert den Gehirnstoffwechsel
• Fördert die geistige Aktivität und Kreativität
• Aktiviert die Zirbeldrüse und das 3. Auge
• Steigert die Konzentration, Intuition und Sensibilität
• Verbesserung der Signalübertragung zwischen Synapsen/Nervenzellen

Kolloidales Gold: Booster für das Gehirn

  • Steigert Gehirnaktivität und IQ
  • Unterstützt und beschleunigt Entgiftungsprozesse
  • Wirkt verjüngend und stimmungsaufhellend
  • Stimuliert und aktiviert die Hormondrüsen
  • Aktiviert den Enzymstoffwechsel
  • Fördert die Sensibilität und Kreativität
  • Steigert motorische und kognitive Leistungsfähigkeit
  • Beschleunigt Erholung und Regeneration
Kolliodales Gold für das Gehirn
Rhodium für das Gehirn

Kolloidales Rhodium: Aktiviert das Gehirn

• Katalytisch hochaktives Metall wie Iridium, Platin und Palladium
• Aktiviert und verbessert den Gehirnstoffwechsel
• Beschleunigt Signalübertragung von Nervenimpulsen und Synapsen
• Wirkt antioxidativ und schützt die Zellen
• Verbessert und optimiert Reparaturprozesse an der DNA (Erbsubstanz)
• Fördert geistige Klarheit, Wachheit und Entscheidungsfreudigkeit

Was sind kolloidale Metalle?

Bei echten kolloidalen Metallen handelt es sich um sehr feine Metallpartikel, die in Wasser schweben, ohne eine Verbindung mit dem Wasser einzugehen – im Gegensatz zu ionischen Metalllösungen, die im Elektrolyseverfahren hergestellt werden. Die Größe der einzelnen Teilchen in der flüssigen Dispersion liegt zwischen 1 und 20 Nanometer (1 nm = ein milliardstel Meter). Wie die Partikel hergestellt werden, hat je nach Verfahren erheblichen Einfluss auf die Eigenschaften und Qualität.

Hergestellt im Hochvolt-Plasmaverfahren

Unserer Meinung nach ist das Hochvolt-Plasmaverfahren mit 10.000 Volt die effektivste Methode zur Herstellung von Kolloiden. Denn nur mit dieser hochwertigen Technologie erreicht man bei korrekter Anwendung die bestmögliche Qualität der Kolloide: kleinste Teilchengröße, höchster Energiegehalt, lange Haltbarkeit, Schwebezustand. Es ist wirkungsstärker, energiereicher, haltbarer, hat eine höhere Bioverfügbarkeit, geht keine Verbindungen mit anderen Substanzen ein, führt nicht zu Ablagerungen und ist überdosierungsfrei.

Weitere bewährte Mittel aus der Naturheilkunde für einen wachen Geist

Ginkgo biloba

Wird eingesetzt bei Durchblutungsstörungen, Gefäßerkrankungen, Gefäßschäden, Konzentrations- und Gedächtnisschwäche, Ohrensausen, Schwindel, Kopfschmerzen. Unsere Empfehlung: ein pflanzlich-homöopathisches Mittel, traditionell hergestellt und seit Jahren in der Naturheilkunde bewährt von der Firma Ceres / Alcea (PZN 0178985).

Hypericum

Wird eingesetzt bei psychovegetativen Störungen, depressiven Verstimmungszuständen, Angst, nervöser Unruhe und Erschöpfungszuständen, Schnitt- und Stichwunden, Nervenverletzungen, Myalgien, Ischialgie, Rückenschmerzen, Verbrennungen ersten Grades, Herpes, Neuralgien. Bewährtes Mittels der Firma Ceres / Alcea (PZN 0179068).

Lithium-Orotat

Wichtiges Metall zur Verbesserung und Stabilisierung der Psyche, Reduzierung von Aufregung, Aggression, mit schneller Wirkung bei psychischen Unruhezuständen. Bezugsquellen finden Sie hier: PipingRock und Fruugo

Bachblüten-Therapie

Seit vielen Jahren in der ganzheitlich-naturheilkundlichen Behandlung von psychischen Dysbalancen und Störungen nicht mehr wegzudenken. Hier finden Sie eine Liste der Bachblüten mit der jeweiligen Zuordnung zu psychischen Zuständen, um schnell die richtigen auswählen zu können. Lassen Sie sich bei der Auswahl von 3 bis 4 passenden Bachblüten von Ihrer Intuition leiten.

PZN (Pharma-Zentral-Nummer): Mit dieser Nummer können Sie in einer Apotheke Ihrer Wahl oder im Internet eindeutig das richtige Mittel finden und bestellen.

Ein einzigartiges Set in Zusammensetzung und Preis ist das
Vital-Set Gehirnstoffwechsel, IQ und Kreativität

Vital-Set-Gehirn-Stoffwechsel

Hinweis zum Kauf von Kolloiden

Kolloide dürfen nicht als Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel oder Arzneimittel deklariert werden. Deshalb achten Sie unbedingt auf die Angabe des Herstellungsverfahrens. Es liefert wichtige Informationen über die Qualität, Teilchengröße, Konzentration, Kolloidenergie und Haltbarkeit.